Die Welt zu Gast in Aachen
Microsoftteams Image 1
Nahaufnahme mit Natur des Eingangsbereichs des Parkhotel Quellenhof in Aachen

Das Parkhotel Quellenhof Aachen wirbt auf der trendsetzenden Messe IMEX in Frankfurt auch für die Kaiserstadt und ihre Vorzüge

„Herzschlag der globalen Business Community“, so bezeichnet sich die Messe IMEX in Frankfurt selbst. Bei der Neuauflage der weltweit größten Leitmesse der Branche nach einer zweijährigen Pause wird sich das Parkhotel Quellenhof Aachen vom 31. Mai bis 2. Juni dem Fachpublikum gleich an zwei Standorten präsentieren. Dabei werden die Botschafter des Hauses nicht nur den Quellenhof vorstellen, sondern auch die Destination Aachen mit ihren Vorzügen und Attraktionen in den Fokus von internationalen Gästen und Veranstaltern von Meetings, Incentives, Konferenzen und Events rücken. „Für uns ist die IMEX in Frankfurt eine entscheidende Messe, wo sich nun nach Jahren des Stillstands die MICE-Branche erneut persönlich begegnen kann. Dort werden wir unsere Region für ein weltweit aktives Klientel in seiner Vielfalt und Attraktivität wieder sichtbar machen“, erklärt Andreas Wieckenberg, Direktor des individualgeführten Parkhotel Quellenhof Aachen. So wird das Team in Frankfurt sowohl am Stand F500 von Preferred Hotels & Resorts, als auch am Stand G240 von Maesse Marketing Solutions vertreten sein. Die Repräsentanten des Quellenhofs möchten dann bei ihren Gesprächen vor allem auf Aachen als Meeting- und Incentive-Destination mit unzähligen Vorteilen aufmerksam machen. „Die Kombination unseres einzigartigen Hauses mit dem benachbarten Eurogress bietet beispielsweise ein breit gefächertes Angebot unterschiedlicher
Konferenzflächen. Diese beeindrucken mit professioneller Ausstattung und Betreuung für jeden Anspruch, womit sich die Stärke dieses Ensembles zeigt“, betont Andreas Wahlen, Director Sales & Marketing im Parkhotel Quellenhof Aachen. „Als Herzstück von Europa überzeugt Aachen nicht nur mit seiner Lage im Dreiländer-Eck, sondern auch durch seine historische Bedeutung. Diese wird nicht zuletzt mit der jährlichen Verleihung des Karlpreises an Persönlichkeiten unterstrichen, die sich für die Einigung Europas einsetzen. Daher haben wir in der Region, Gästen aus aller Welt viel zu bieten.“

Diese Pressemitteilung stammt von Claudia Wingens